+
Wird die CSU nun basisdemokratisch?

Auerbach:

Niederbayern-CSU für Mitgliederentscheide

Auerbach  - Die Niederbayern-CSU macht sich für die Einführung von Mitgliederentscheiden bei den Christsozialen stark.

Der Bezirksvorstand verabschiedete am Wochenende bei einer Sitzung in Auerbach (Kreis Deggendorf) einen Satzungsantrag, der die Einführung von direkter Demokratie in der CSU vorsieht.

“Die CSU muss zur Mitmachpartei werden“, sagte der niederbayerische Bezirkschef und Europapolitiker Manfred Weber. “Wir wollen unsere Mitglieder mehr in die Arbeit der Gesamtpartei einbinden.“

Bisher sind in der CSU allein die Parteigremien entscheidungsberechtigt; bei Themen, die die ganze CSU betreffen, sind das Vorstand, Präsidium und Parteitage. Im Satzungsantrag der Niederbayern heißt es: “Der Parteivorstand kann zu Sachfragen Mitgliederbefragungen und -entscheide ansetzen. Daran sind alle Mitglieder der CSU zu beteiligen.“

Die neue Position sei auch “eine Lehre aus dem Ergebnis der Landtagswahl“, sagte Weber. “Die CSU Niederbayern wird dabei eine Vorreiterrolle einnehmen.“ Zunächst muss allerdings der Satzungsantrag seinen Weg durch die Gremien nehmen: erster Schritt ist die Zustimmung des niederbayerischen CSU-Bezirksparteitags in zwei Wochen, bevor die Forderung dem CSU-Parteitag im Juli vorgelegt wird. Die Zustimmung des niederbayerischen CSU-Bezirksparteitags dürfte Formsache sein.

Mitgliederentscheide in der CSU hatte schon die frühere Parteirebellin Gabriele Pauli vor dem Sturz des früheren Parteichefs Edmund Stoiber gefordert. Pauli wollte das CSU-Spitzenpersonal von den Mitgliedern küren lassen. Das ist im jetzigen Antrag der Niederbayern nicht vorgesehen, die Mitbestimmung stattdessen in inhaltlichen Fragen wollen. (dpa/lby)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Die Finanzsituation der Erzdiözese München und Freising kann sich sehen lassen. Der Generalvikar erklärt: Die Kirche müsse teure Wandlungsprozesse finanzieren.
Bilanz von 3,4 Milliarden: Noch sprudelt die Kirchensteuer für das Erzbistum
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Im Zivilprozess um den Entführungsfall Ursula Herrmann vor 37 Jahren wird sich das Landgericht Ausburg noch einmal mit dem zentralen Indiz beschäftigen.
Fall Ursula Herrmann: Tonbandgerät spielt erneut wichtige Rolle vor Gericht
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Es war gegen 12 Uhr als ein Autofahrer an einer Kreisstraße im Landkreis Kronach den Motorradfahrer in einem Graben entdeckte. Die Polizei rätselt über die Unfallursache.
Autofahrer fährt an Graben vorbei - darin macht er schreckliche Entdeckung
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 
Der Raum Ingolstadt soll deutsche Modellregion für die Erprobung von Flugtaxis werden. Klingt verrückt, ist aber wahr.
Flugtaxis sollen in Zukunft in Ingolstadt in die Luft gehen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.