+
Die Polizei bittet um Hinweise.

Polizei sucht 16-Jährigen

Bad Tölz/ Wolfratshausen - „Tschüs sucht mich nicht, Andi“ - Einen Zettel mit diesen Worten hat ein 16-Jähriger aus dem Landkreis Bad Tölz - Wolfratshausen hinterlassen. Die Polizei sucht jetzt fieberhaft nach ihm und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Andreas Hirschhorn aus Bad Tölz verließ vergangene Nacht zu einem unbekannten Zeitpunkt die Wohnung der Mutter in Bad Tölz und wurde seitdem nicht mehr gesehen.

Umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizeiinspektion Bad Tölz mit Unterstützung durch einen Diensthund und dem Einsatz eines Polizeihubschraubers verliefen bisher ohne Erfolg. Ein Grund für das plötzliche Verschwinden des Schülers ist nicht bekannt. Ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden.

Andreas Hirschhorn ist rund 1,80 Meter groß, hat eine kräftige Figur und blonde, halblange Haare. Bekleidet ist er mit einer schwarzen Jeans und dunkler Kapuzenjacke. Vermutlich ist er barfuß unterwegs.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Tölz, Tel. 08041/76106-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare