Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger.

Ude: 'Aiwangers "Aufmüpfigkeit gegenüber der Obrigkeit" gefällt mir'

München - Kurz vor ihrem ersten persönlichen Treffen auf dem Bauernhof von Hubert Aiwanger hat Münchens Oberbürgermeister und SPD-Spitzenkandidat Christian Ude den Freie-Wähler-Chef gelobt.

“Ich weiß, dass er ein eigenwilliger Mensch mit starker Willenskraft ist. Das ist mir auf Anhieb sympathisch. Dass er zudem zu einer gewissen Aufmüpfigkeit gegenüber der bayerischen Obrigkeit neigt, gefällt mir auch“, sagte Ude nach Angaben seiner Partei am Montag in München. “Ich denke, dass wir viele Gemeinsamkeiten feststellen werden.“ Er will sich am Samstag erstmals mit Aiwanger auf dessen Hof in Rottenburg an der Laaber (Kreis Landshut) treffen.

Dort soll es ein Vier-Augen-Gespräch und einen gemeinsamen Auftritt vor Pressevertretern geben. Später treffen sie Bürgermeister Alfred Holzner und Mitglieder der Stadtratsfraktionen.

Umfragen zufolge haben SPD, Grüne und Freie Wähler bei der Landtagswahl 2013 erstmals seit Jahrzehnten die realistische Chance, die CSU aus der Regierung zu vertreiben. Dafür müssten aber alle drei Partner zusammenhalten - inklusive der Freien Wähler. Diese haben aber bereits wiederholt deutlich gemacht, dass sie sich alle Optionen offen halten wollen, also auch ein Bündnis mit der CSU. Wie Aiwanger berichtete, habe Ude ihm einen Brief geschrieben, weil er ihn besser kennenlernen und ins Gespräch kommen wolle. “Wir wollen jetzt unsere politischen Schnittmengen ausloten“, sagte Aiwanger.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Auf Bundesebene mehren sich die Forderungen für ein nationales Glyphosat-Verbot. Auch in Bayern sind vermehrt kritische Stimmen zu hören. Statt auf ein Total-Verbot …
Glyphosat: Bayern will Beschränkung
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian Frankenberger noch immer Morddrohungen.
Rauchverbot: Frankenberger erhält immer noch Morddrohungen
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Fahranfänger in Pfeffenhausen bei Landshut verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt

Kommentare