Nach Aufstieg des FC Nürnberg

Soll so feiern aussehen? 50 vermummte Fußballfans plündern Tankstellen-Shop

Der 1. FC Nürnberg konnte am Sonntag seinen Aufstieg feiern. Mehr als 50 Anhänger des Clubs führten sich allerdings unmöglich auf - und fielen wie die Hornissen über eine Raststätte her.

Sinsheim - Mehr als 50 vermummte angebliche Fußballfans des 1. FC Nürnberg haben an der Autobahn 6 den Tankstellenshop einer Rastanlage in Baden-Württemberg beschädigt. Nach Polizeiangaben vom Montag plünderten die mit Fanschals und -mützen vermummten Täter außerdem Alkohol und Tabakwaren. Sie waren demnach mit zwei Bussen gekommen, die Anhänger des Clubs am Sonntagabend nach einem Zweitligaspiel in Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) wieder nach Franken beförderten. 

Den Schaden beziffern die Beamten mit mehr als 4000 Euro. Die Kripo ermittelt wegen besonders schweren Landfriedensbruchs.

dpa

Rubriklistenbild: © Harald Tittel/dpa

Meistgelesene Artikel

Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Bayerns Frauenhäuser stehen vor großen Problemen. Sie müssen jede zweite Frau abweisen, weil es keine freien Plätze gibt. Denn ohne bezahlbare Wohnungen können die …
Hilferuf aus den Frauenhäusern: Zufluchtsstätten sind selber in größter Not
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei Bauarbeiten in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) gefunden worden.
Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Bei einer Explosion in einem Gartenhaus wurde eine 38-Jährige lebensbedrohlich verletzt. Wie es zu dem verheerenden Flammenmeer kam, soll nun ermittelt werden.
Verheerende Explosion: Mann rettet 38-Jährige aus brennendem Gartenhaus
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“
18 Parteien treten zur Landtagswahl an. „Mut“ ist einer der Exoten auf dem Stimmzettel. Das Bündnis stellt sich gegen den Rechtsruck. Für was noch, das erklärt …
Mut-Partei fordert „ökologische Transformation: Umweltpolitik muss wehtun“

Kommentare