+
Winter-Chaos auf den Straßen vor allem in Nordbayern: Über 300 Unfälle ereigneten sich innerhalb weniger Stunden wegen Schnee- und Eisglätte.

Winter-Chaos auf den Straßen: Über 300 Unfälle 

München - Ungewöhnlich viele Unfälle haben sich bayernweit auf schneeglatten Straßen vor allem im Norden ereignet. Besonders betroffen waren die Regionen Mittel- und Oberfranken.

Allein in Mittelfranken gab es rund 230 schnee- und glättebedingte Unfälle, die aber weitgehend glimpflich verliefen. In der Nacht zum Samstag fielen hier etwa zehn Zentimeter Neuschnee.

“Glätte und nicht angepasste Geschwindigkeit sind der eine Grund für die ungewöhnliche hohe Zahl von Unfällen“, sagte Dieter Appel von der Polizei in Nürnberg. Dazu komme ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, weil viele zum Skifahren unterwegs waren oder in den Weihnachtsurlaub fuhren.

In Oberfranken meldete die Polizei seit Freitagabend rund 100 Verkehrsunfälle, die auf den Wintereinbruch zurückzuführen sind. In Unterfranken gab es zwar ebenfalls ein erhöhtes Unfallaufkommen, die Polizei stufte das aber als “relativ unproblematisch“ ein. In Schwaben stieg die Zahl der Unfälle nur leicht an. In Regensburg hat sich die Verkehrslage im Vergleich zu den mehr als 50 gezählten Unfällen am Freitagnachmittag wieder beruhigt.

In Ober- und Niederbayern blieb es ruhig. Insgesamt liefen die meisten Unfälle glimpflich ab. Es gab überwiegend Blechschäden. Einige Personen wurden leicht verletzt. Schwere Verletzungen meldete die Polizei zunächst nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare