Überfall entpuppt sich als geplante Entführung

Waldkraiburg/Rosenheim - Glück im Unglück hatte ein Apotheker aus Waldkraiburg. Wie die Polizei nach wochenlangen Ermittlungen am Dienstag bekannt gab, plante der 59-jährige Tatverdächtige ursprünglich eine Entführung.  

Ein Überfall auf einen Apotheker im oberbayerischen Waldkraiburg hat sich als versuchte Entführung herausgestellt. Der mutmaßliche Täter wurde nach wochenlangen Ermittlungen gefasst, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim am Dienstag mitteilte. Am 28. März war der Apotheker von einem zunächst Unbekannten mit einem Elektroschocker bedroht worden. Das 57 Jahre alte Opfer konnte jedoch ebenso wie der Täter fliehen.

Durch die Ermittlungen der Kripo wurde der Fall jetzt aufgeklärt. Der 59 Jahre alte Tatverdächtige hatte geplant, ein Mitglied der Familie zu entführen und dieses nur gegen die Zahlung einer hohen Lösegeldsumme freizulassen. Sogar der Plan für die Geldübergabe im Ausland war bereits detailliert ausgearbeitet. Bei der Rückkehr des Entführers aus Asien klickten am vergangenen Donnerstag auf dem Münchner Flughafen die Handschellen. Der 59-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
Die Regionalgartenschau „Natur in Pfaffenhofen an der Ilm“ hat mehr als 330 000 Gäste angezogen.
Pfaffenhofener Regionalgartenschau war Besuchermagnet
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Kommentare