Überfall in Nürnberg

Bewaffneter Bankräuber erbeutet mehrere 1000 Euro

Nürnberg - Ein bewaffneter Räuber hat in Nürnberg eine Bank überfallen und mehrere 1000 Euro erbeutet - während des Überfalls war etwa ein halbes Dutzend Kunden in der Bank.

Nach Angaben der Polizei entkam der Täter am Mittwoch unerkannt. Verletzt wurde niemand. Der Täter betrat die Bank gegen 10 Uhr. Er trug eine verspiegelte Brille, eine graublaue Arbeitshose und hatte die Kapuze seines blauen Pullovers in die Stirn gezogen. Der Mann bedrohte die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe, kam so an das Geld und flüchtete zu Fuß. Die Polizei suchte nach ihm mit Hilfe eines Hubschraubers.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Der Reifen eines Tiertansporters geriet im Landkreis Kelheim in Brand. Darin: 100 Schweine. Für einige kam die Rettung zu spät.
100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Eine Liebes-SMS an ihren heimlichen Geliebten war ihr letztes Lebenszeichen – danach verliert sich ihre Spur. Was ist mit Tabita Cirvele passiert?
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich

Kommentare