+

Überfall in Kaufbeuren: Kamera zeigt Spielotheken-Räuber

Kaufbeuren - Eine Überwachungskamera hat Bilder des Spielotheken-Räubers aufgenommen, der am 18. Januar eine Spielhalle im Kaufbeurer Ortsteil Neugablonz überfallen hat.

Ziel eines bewaffneten Raubüberfalls wurde am frühen Morgen eine Spielothek im Kaufbeurer Ortsteil Neugablonz. Gegen 04.30 Uhr betrat der mit einer Pistole bewaffnete und mit einem Schal teilmaskierte Täter eine Spielhalle in der Josefsthaler Straße. Unter Vorhalt einer Pistole forderte der Mann von der 23-jährigen Kassiererin die Herausgabe der Tageseinnahmen.

Dem Mann wurde ein dreistelliger Geldbetrag ausgehändigt, den dieser in einen mitgebrachten Stoffbeutel ohne Aufschrift verstaute. Im Anschluss flüchtete der Mann zu Fuß in nördlicher Richtung. Die Kassiererin blieb bei dem Überfall unverletzt. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, bei denen die Beamten der Kaufbeurer Polizei von Kollegen der umliegenden Dienststellen unterstützt wurden, blieben bislang ergebnislos.

Die Auswertung der Bilder einer Überwachungskamera haben die beigefügten Lichtbilder des Tatverdächtigen ergeben. Die Kripo Kaufbeuren bittet Zeugen und Personen welche den Tatverdächtigen erkennen, sich unter der Telefonnummer 08341/933-0 zu melden.

Täterbeschreibung: männlich, ca. 195 cm groß, schlank, bekleidet mit einer dunklen Trainingshose mit weißen Streifen an der Seite, einem blauen Kapuzenpulli und einer schwarzen Jacke. Der Täter sprach deutsch ohne Akzent. (PP Schwaben Süd/West)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare