Raubüberfall auf Spielecenter

Rosenheim - Am frühen Sonntagmorgen betrat ein Mann das Spielecenter in der Rosenheimer Innenstadt. Mit vorgehaltener Waffe leerte er den Tresor und verschwand spurlos.

Am Sonntag (22.8.2010) betrat gegen 8.40 Uhr ein Mann mit Sonnenbrille und Kapuze das Spielecenter in der Rosenheimer Brixstraße.

Der Räuber bedrohte den alleine anwesenden 55-jährigen Angestellten mit einer Waffe und zwang ihn den Tresor des Spielecenters zu öffnen. Mit mehreren Hundert Euro konnte der Dieb unerkannt entkommen.

Vor seiner Flucht sperrte er den Angestellten in die Personaltoilette und verließ das Spielecenter. Erst nach gut einer Stunde konnte der 55-Jährige von einem Spielehallenbesucher befreit werden. Er musste wegen eines Schwächeanfalles ärztlich behandelt werden.

Di sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: ca. 25-30 Jahre alt, 1,80 m groß, kein Bart, aber unrasiert, Haarfarbe und Nationalität unbekannt. Der Mann war mit einer dunklen Jeans, dunklen Schuhen, einem schwarz-grünen Bundeswehr-Parka (Tarnfarben) bekleidet. Um sich unkenntlich zu machen trug er eine Kapuze und eine Sonnenbrille. Der Täter war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Zeugenhinweise erbeten: Wer hat am Sonntagfrüh in der Zeit von 8:00 Uhr bis gegen 09:00 Uhr in der Brixstraße in Rosenheim oder im Bereich des Stadtcenters verdächtige Wahrnehmungen gemacht. Hinweise bitte unter Telefon 08031/2000 an die Kripo Rosenheim.

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Ein Überholmanöver zweier Motorradfahrer endetet tragisch. Beim Frontalzusammenstoß mit einem Auto kam einer der beiden ums Leben.
Tödliches Überholmanöver: Zwei Motorräder prallen frontal auf Auto
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Der Tod des 15-jährigen Maurice hat die kleine Gemeinde Obernzell tief erschüttert. Am Samstag haben neben seiner Familie rund 300 Trauernde Abschied von ihm genommen.
Bewegende Feier für totgeprügelten Maurice: „Ein blühendes Leben verschwand“
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug
Am Samstag kollidierte ein 76 Jahre alter Autofahrer mit einem Sattelzug auf der A3 beim Kreuz Deggendorf. Im Krankenhaus erlag er am Sonntag seinen Verletzungen.
Auf der A3 beim Kreuz Deggendorf: Autofahrer stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Kommentare