Tatverdächtiger gefasst

Überfall auf Tankstelle: Mann festgenommen

Dingolfing - Ein Raubüberfall auf eine Tankstelle ist am Sonntag in Dingolfing passiert. Jetzt hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Am Sonntagabend wurde eine Tankstelle in Dingolfing in der Bahnhofstraße überfallen. Ein Mann hatte die 66-jährige Kassiererin in der Tankstelle mit einem Messer bedroht, teilte die Polizei mit. Nachdem ihm die Frau mehrere hundert Euro aus der Kasse gegeben hatte, flüchtete der Täter zu Fuß.

Unmittelbar nach der Tat leitete die Polizei eine Fahndung ein und konnte wenig später einen Mann festnehmen. Auf den 38-Jährigen passt die Personenbeschreibung und er hatte außerdem einen großen Teil der Beute bei sich. Er steht unter dringendem Tatverdacht.

Zeugen, die Angaben zur Tat und zum Täter machen können, werden gebeten sich mit der Kripo in Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare