Überlebender: Demjanjuk soll nicht bestraft werden

München - Im Prozess gegen den mutmaßlichen KZ-Wachmann John Demjanjuk hat der Holocaust-Überlebende Jules Schelvis einen Schuldspruch verlangt. Bestraft werden soll Demjanjuk aber nicht:

“Aus Respekt vor meinen humanistischen Eltern ersuche ich das Gericht, gegen diesen uralten Mann, der schon neun Jahre im Gefängnis verbracht hat, seine Schuld festzustellen, ihn aber nicht zu bestrafen“, sagte der 90-jährige Niederländer am Mittwoch vor dem Münchner Landgericht. Er ist genauso alt wie der Angeklagte, der den Prozess reglos von einem Krankenbett aus verfolgte. Schelvis hatte im Vernichtungslager Sobibor 1943 seine junge Frau Rachel verloren, er selbst habe nur durch Glück überlebt.

Demjanjuk soll von März bis September 1943 als Wachmann in Sobibor an der Ermordung von mindestens 27 900 Juden beteiligt gewesen sein. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft wegen Beihilfe zum tausendfachen Mord verlangt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare