Überraschung beim Bahnbau: 7000 Jahre alte Siedlung gefunden

Bad Staffelstein - Wenn Gegenwart auf Vergangenheit trifft: Bei den Bauarbeiten für die ICE-Strecke Nürnberg-Erfurt ist eine mehr als 7000 Jahre alte Siedlung freigelegt worden.

Die sogenannte bandkeramische Siedlung umfasst nach Angaben des Landesamtes für Denkmalpflege vom Mittwoch mehr als 40 Gebäude, eine Palisadenanlage und Gräber. Die teilweise sehr gut erhaltene Mittelpunktsiedlung aus dem 53. bis 51. Jahrhundert vor Christus wurde im Mai zwischen zwei Tunneln östlich von Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) entdeckt.

Zunächst waren Archäologen nur von einzelnen Gebäuden ausgegangen. Ähnlich große Siedlungen der frühesten bäuerlichen Kultur aus der zweiten Hälfte des 6. Jahrtausends vor Christus sind in Franken bisher nur in Buchbrunn (Landkreis Kitzingen) sowie in Schwanfeld (Landkreis Schweinfurt) ausgegraben worden.

Kleinere Siedlungen aus dieser Zeit sind nach Angaben des Landesamtes in Merkendorf (Landkreis Bamberg) aus dem Umfeld der ICE-Trasse bei Altenbanz und Zilgendorf (Landkreis Lichtenfels) bekannt. Bemerkenswert sind die einheitlichen Ausrichtungen und Grundrisse der Siedlungen zwischen dem Pariser Becken und dem Donauraum mit bis zu 50 Meter langen Wohngebäuden und einer charakteristischen bandartig geometrisch verzierten Keramik.

“Dies sind Zeichen einer sehr einheitlichen Kultur in Europa, wie sie in dieser Form nie wieder erreicht wurde“, wertete das Landesamt den Fund. Die Bauarbeiten für den Neubauabschnitt der ICE-Trasse wurden nach Angaben der Bahn durch die Ausgrabungen nicht beeinträchtigt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Ein Feuer breitet sich im Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Kager bei Altötting rasend schnell aus. Für die Feuerwehr keine leichte Aufgabe. Doch es gibt auch eine …
Einfamilienhaus steht in Flammen - Feuerwehr muss sehr schnell handeln
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Ein Lkw-Fahrer machte in der Nacht auf Samstag sein wohlverdientes Nickerchen im Führerhaus seines Lasters. Als er aufwachte, staunte er nicht schlecht - und rief die …
Lkw-Fahrer schläft an Passauer Rastplatz ein - als er aufwacht, ist sein Tank leer
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr

Kommentare