Neue Zahlen

Überschuldet! In Bayern sind das immer mehr Menschen

Wer so viele Schulden hat, dass er sie nicht zurückzahlen kann, gilt als überschuldet. In Bayern wächst die Zahl der Menschen, die in dieser Situation sind - trotz des Wirtschaftsbooms.

München - Die Zahl der Menschen in Bayern, die ihre Schulden in absehbarer Zeit nicht zurückzahlen können, ist in den vergangenen Jahren gestiegen. So waren 2016 rund 790.000 Menschen im Freistaat überschuldet. Damit stieg die Zahl im Vergleich zu 2015 um 4,6 Prozent, im Vergleich zu 2012 um 7,9 Prozent, wie aus einer Antwort des Sozialministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Fraktion im Landtag hervorgeht.

Die Dunkelziffer dürfte dabei deutlich höher liegen - viele Menschen schämten sich oder verdrängten das Problem, heißt es in der Antwort. Zur Höhe der durchschnittlichen Schulden liegen keine Zahlen vor.

So viele können nicht mehr zurückzahlen.

Rinderspacher fordert Reform der Schuldner- und Insolvenzberatung

„Trotz Wirtschaftsboom bestreiten in Bayern mitnichten alle Menschen ihre Existenz auf der Vorstufe zum Paradies“, sagte der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher zu der Entwicklung und forderte eine Reform der Schuldner- und Insolvenzberatung in Bayern. Diese solle zügig zusammengelegt werden.

„Seit Jahren ist sich der Landtag einig, dass Schuldner- und Insolvenzberatung sinnvollerweise zusammengelegt werden, aber die Staatsregierung handelt nicht“, wirft Rinderspacher der Regierung vor. In der Antwort des Sozialministeriums heißt es, dass zur Zusammenlegung ein Gesetz entworfen werde, ein konkreter Zeitplan aber noch nicht vorliege.

Die Statistik für ganz Oberbayern.

Trotz des Anstiegs hat der Freistaat - wie auch in den vergangenen Jahren - bundesweit mit 7,4 Prozent die niedrigste Schuldnerquote. Schlusslicht ist Bremen mit 14 Prozent. Besonders betroffen von dem Anstieg an Schuldnern ist im Freistaat der Regierungsbezirk Mittelfranken: Seit 2012 stieg dort die Zahl der überschuldeten Menschen um 12,4 Prozent. So wohnen in Fürth mit einer Schuldnerquote von 12 Prozent relativ gesehen die meisten überschuldeten Menschen. Im Landkreis Eichstätt war die Quote mit 3,8 Prozent am geringsten. Bei den Regierungsbezirken ist der Anteil mit 6,7 Prozent in Niederbayern am geringsten. Die sogenannten Schuldnerquoten bezeichnen den Anteil der überschuldeten Personen an allen Personen über 18 Jahre.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Ein 30 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht zum Sonntag îm Ostallgäu mit seinem Wagen überschlagen und ist gestorben.
Auto überschlägt sich - Fahrer stirbt an Genickbruch
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall
Wer im Freistaat mit dem Radl unterwegs ist, der sollte höllisch aufpassen. Es kracht nicht nur häufig, auch die Zahl der Verletzten und Toten steigt.
Bayerns Radfahrer leben gefährlich - Alle 32 Minuten ein Unfall
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Ein Mann ist am Samstag mit seinem Motorrad auf der Autobahn tödlich verunglückt. Er stürzte bei Nürnberg aus zunächst ungeklärter Ursache, wie die Polizei mitteilte.
Tödlicher Unfall auf A73: Motorradfahrer stürzt und kracht gegen Leitplanke
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken
Acht Mal hat es in Marktredewitz (Landkreis Wunsiedel) am frühen Samstagmorgen gebrannt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.
Brandstiftung? Acht Feuer in einer Nacht in Oberfranken

Kommentare