Polizei sucht Zeugen

Brutale Attacke am Chiemsee-Ufer: Frau (20) befreit sich in letzter Sekunde

Sie wehrte sich heftig: Eine 20-Jährige ist am Chiemsee-Ufer von einem Unbekannten attackiert worden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Übersee - Ein bislang unbekannter Mann attackierte am Dienstagabend, 8. Mai 2018, am Chiemseeufer eine junge Frau (20). Das Opfer wehrte sich vehement und konnte flüchten. Die Kripo Traunstein geht von einem sexuell motivierten Angriff aus und bittet in dem Fall auch um Zeugenhinweise.

Das Opfer, eine 20-Jährige aus dem Landkreis Traunstein, war am Dienstagabend etwa zwischen 21.40 und 21.50 Uhr zu Fuß am Chiemseeufer, vom Strandbad Übersee auf dem Seeweg Richtung Nikolauskapelle, Höhe des sogenannten „Gammerzipf“, unterwegs. 

Dort wurde sie plötzlich von einem Unbekannten von hinten gepackt und zu Boden gerissen wurde. Der Angreifer zerriss der Frau das T-Shirt und hielt ihr den Mund zu. Die junge Frau wehrte sich heftig gegen die Attacke und es gelang ihr sich zu befreien. Sie lief zu ihrem Auto, das am Strandbad in Übersee abgestellt war und fuhr davon. Zum Glück wurde die 20-Jährige nicht schwerer verletzt – körperlich zumindest. Etwa zwei Stunden später erstattete sie Anzeige bei der Polizei in Traunstein.

Wer hat Beobachtungen gemacht?

Täterbeschreibung: männlich, ca. 185 cm groß, kräftige Statur, sprach hochdeutsch; dunkel gekleidet mit dunkler Hose und dunklem Kapuzenpullover.

Noch in der Nacht übernahm der Kriminaldauerdienst (KDD) den Fall für die Kripo. Inzwischen führt das zuständige Fachkommissariat die Untersuchungen fort. Die Ermittler gehen von einem sexuell motivierten Angriff aus und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, um Hinweise.

Wer hat am Dienstagabend im Bereich des Tatortes (Übersee, Chiemseeufer, „Gammerzipf“) Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen können? Wer konnte dort einen Mann beobachten, auf den die Täterschreibung zutrifft oder kennt so eine Person vielleicht sogar? Wer kann der Kripo sonst Hinweise in dem Fall geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer (0861) 98730.

Rubriklistenbild: © dpa / A3483 Matthias Schrader (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Sie brach mit einer Art Axt ein Fenster auf, stieg in das Haus, das ihr Ex-Mann samt Sohn bewohnt, und verursachte eine Explosion. Zum Glück für die Frau wurde sie dabei …
Niederbayern: Frau jagt Haus ihres Ex-Mannes in die Luft - und stirbt fast selbst dabei
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
In Kaufbeuren haben sich die Wähler im Rahmen eines Bürgerentscheids gegen eine Grundstücksvergabe für eine neue Moschee entschieden.
Bürgerentscheid: Kaufbeuren entscheidet sich gegen Moschee
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Hartes Wochenende für Retter: Mehrere junge Menschen sterben auf Bayerns Straßen
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt
Nach einer Auseinandersetzung mit Gästen eines Nürnberger Schnellrestaurants ist am Sonntag ein Sicherheitsmitarbeiter gestorben.
Nach Streit mit Kunden: Mitarbeiter von Burger-King-Restaurant stirbt

Kommentare