Täter legt Geständnis ab

Kamera überführt Mann nach Missbrauch einer Stute

Derching - Eine Überwachungskamera in einem Pferdestall hat einen 64 Jahre alten Augsburger überführt, der eine Stute missbraucht haben soll.

Wie „Augsburger Allgemeine“ und „BR.de“ übereinstimmend berichten, habe sich der Mann an einem Pferd in Derching (Landkreis Aichach-Friedberg) vergangen und dabei selbst befriedigt. Die Tat hatte sich nach Medienangaben bereits im September ereignet, die Bilder der Kamera enttarnten den 64-Jährigen aber erst jetzt. Der Mann habe ein Geständnis abgelegt. Die zuständige Polizei Friedberg war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Den Medienberichten zufolge ist der Mann ein Wiederholungstäter, durch ähnliche Vergehen sei er in der Vergangenheit aufgefallen. Der 64-Jährige, dem das Pferd offenbar nicht gehört, habe eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erhalten. Die Stute soll keine Verletzungen erlitten haben.

Einen ähnlichen Fall gab es kürzlich in Aubing im Münchner Westen, als sich ein Mann an Kühen mehrfach verging. Damals wurden drei Tiere so verletzt, dass sie starben oder notgeschlachtet werden mussten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare