Mit Schrecken davon gekommen

Ultraleichtflugzeug von Windböen erfasst - bei Landung überschlagen

Nochmal Glück gehabt hat ein Pilot aus Mecklenburg-Vorpommern. Er konnte unverletzt aussteigen, bevor sein Ultraleichtflugzeug von Windböen erfasst wurde und sich überschlug.

Vilshofen - Großes Glück hatte der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges beim Landeanflug auf Vilshofen (Landkreis Passau): Beim Aufsetzen auf die Landebahn wurde sein Flieger von einer starken Windböe erfasst und bohrte sich dadurch frontal in den Boden einer angrenzenden Wiese. Nachdem der 55 Jahre alte Pilot aus Mecklenburg-Vorpommern unverletzt ausgestiegen war, kam eine weitere heftige Böe - das Flugzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. An dem Fluggerät entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 40 000.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare