Umfrage: Bayern starten mit Optimismus ins neue Jahr

München - Die Menschen in Bayern gehen einer Umfrage des Bayerischen Rundfunks (BR) zufolge mit Optimismus für die Wirtschaftslage und ihre persönliche Zukunft in das Jahr 2010.

Rund zwei Drittel aller Befragten der repräsentativen Studie glaubten, dass sich die wirtschaftliche Lage in Deutschland in den kommenden Monaten entweder verbessert oder aber gleichbleibt, teilte der BR am Dienstag mit. Fast 80 Prozent haben keine Angst um ihren eigenen Arbeitsplatz. 75 Prozent gaben an, ein alles in allem glückliches Leben zu führen.

Bei der Sorge um den eigenen Job gibt es allerdings auch regionale Unterschiede. In Franken haben laut BR 69 Prozent keine Angst vor Arbeitsplatzverlust, im Süden Bayerns sind es 84 Prozent.

Im vergangenen Jahr hatten die persönlichen Zukunftsaussichten bei der BR-Umfrage noch deutlich düsterer ausgesehen. 64 Prozent der Befragten hatten damals befürchtet, die Wirtschaftslage in Deutschland würde sich verschlechtern. Allerdings hatten auch damals rund 80 Prozent keine Angst um ihren eigenen Job.

Beim persönlichen Glücksempfinden hat sich wenig geändert. Wie bereits im Vorjahr sagten auch bei der aktuellen Umfrage nur 4 Prozent der Befragten, sie seien mit ihrem Leben eher unglücklich. Am besten scheint es den Menschen zwischen 30 und 39 Jahren zu gehen: In dieser Altersgruppe sagten 85 Prozent, sie seien glücklich in ihrem Leben. Für die Studie wurden im Auftrag des BR für den Radiosender “Bayern 1“ im Dezember 2009 insgesamt 1000 Menschen im Freistaat befragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Ein Mann aus Buttenwiesen sollte am Dienstag eigentlich zu einem Krankenhausaufenthalt abgeholt werden. Doch plötzlich bedrohte er einen Betreuer und mehrere Polizisten …
Haftbefehl ergangen: Er bedrohte Betreuer und Polizisten mit einer Axt
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Am Donnerstag starb eine 50-Jährige Rollerfahrerin bei einem Unfall in Schwaben. Sie hatte ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen. 
Rollerfahrerin übersieht Auto und stirbt
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
In der Nacht zum Donnerstag soll in Regensburg ein 18-Jähriger mit einem Messer auf zwei Männer eingestochen haben und geflüchtet sein. Sie waren nach ersten …
Messerattacke in Regensburg: Zwei Schwerverletzte
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch
Statistisch gesehen war 2016 fast jeder zweite Polizeivollzugsbeamte in Bayern von Gewalttaten gegen die eigene Person betroffen. Und meist bleibt es nicht bei …
Gewalt gegen Polizisten steigt auf Rekordhoch

Kommentare