+

Umfrage

Was Kinder zu Weihnachten wirklich freut

München - Geschenke, Christbaum oder doch das Festessen? Was Kinder zwischen sechs und 13 Jahren wirklich freut, hat das Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth herausgefunden.

Was ist für Kinder das Schönste an Weihnachten? Klar, die Geschenke. Diese allgemein bekannte Tatsache hat nun auch eine Umfrage unter 6- bis 13-Jährigen bestätigt, die das Münchner Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth am Freitag vorgestellt hat.

Demnach freuten sich 87 Prozent der Kinder vor allem auf die weihnachtlichen Gaben, 31 Prozent waren gespannt auf den Christbaum und 30 Prozent warteten schon sehnsüchtig auf das Festessen.

Dennoch zeigten sich die Kinder nicht nur materialistisch. 29 Prozent schätzten es, mit der Familie zusammen zu sein, 23 Prozent freuten sich insbesondere auf die Großeltern.

Allerdings rechnete mehr als die Hälfte auch mit Enttäuschungen. 20 Prozent beklagten zu wenig oder falsche Geschenke, jeder Zehnte hatte keine Lust auf den Besuch in der Christmette. Für die Umfrage hatte das Institut nach eigenen Angaben 814 Kinder befragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare