Klage vor Verwaltungsgericht

Umstrittener Ex-Imam darf in Deutschland bleiben

Bayreuth - Der umstrittene ehemalige Imam einer Bayreuther Moschee darf nicht aus Deutschland ausgewiesen werden.

Der 29-Jährige hatte am Mittwoch vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth mit seiner Klage gegen die Regierung von Mittelfranken Erfolg. Nach Ansicht der Kammer ist nicht erwiesen, dass von dem Mann eine Gefahr für die demokratische Grundordnung Deutschlands ausgeht.

Die Regierung von Mittelfranken hatte ihm vorgeworfen, salafistisches Gedankengut verbreitet zu haben. Deswegen ordnete sie als in Nordbayern zuständige Zentralstelle für Ausländer-Extremismus die Ausweisung des Ex-Imams in sein Heimatland Marokko an.

Der vorgeworfene Tatbestand habe sich im Kern nicht beweisen lassen, erläuterte eine Gerichtssprecherin die Entscheidung der Kammer. Der 29-Jährige ist mit einer deutschen Frau verheiratet und ist Vater ihrer Kinder. Deswegen sei eine Ausweisung nur bei schwerwiegenden Gründen möglich, betonte die Sprecherin. Die Regierung von Mittelfranken hat noch die Möglichkeit, die Entscheidung anzufechten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare