+

Großer Überblick

Umweltminister: Bayerns Badeseen sind sauber

München - Schon seit Wochen läuft der Sommer auf Hochtouren - nach Abkühlung lechzende Menschen tummeln sich an den Seen. Dass sie an den meisten Badestellen ihr Vergnügen unbeschwert genießen können, bestätigt nun das Umweltministerium mit einer Badegewässerkarte.

Hier finden Sie die Badegewässerkarte

Die Badeseen in Bayern sind sauber. Darauf hat das Bayerische Umweltministerium in München hingewiesen. Demnach ist das Wasser an fast allen untersuchten Badestellen von guter oder gar ausgezeichneter Qualität. Um welche Seen es sich dabei handelt, zeigt die neue Badegewässerkarte 2013 des Freistaats, die am Montag vorgestellt wurde. Darauf sind die 384 Badeplätze verzeichnet, die nach Vorgaben der Europäischen Union zugelassen sind. Sie müssen bestimmte hygienische Qualitätsanforderungen erfüllen und werden vom 15. Mai bis 15. September mindestens einmal im Monat kontrolliert.

Bei den Untersuchungen testen die Prüfer, wie hoch der Gehalt an Escherichia coli-Bakterien und Enterokokken ist, die als Indikatoren für andere Keime gelten. Sie gelangten vor allem durch Kot von Wasservögeln ins Wasser, aber auch durch menschliche Ausscheidungen oder durch angeschwemmte Gülle, sagte die Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen, Claudia Schuller. Auch auf Blaualgen wird nach Angaben des Ministeriums geachtet.

Unangenehmen Hautausschlag können auch Saugwürmer verursachen, sogenannte Zerkarien. Ein Anhaltspunkt hierfür ist die Menge der Escherichia-Coli-Bakterien: „Wenn die Hygienewerte gut sind, habe ich auch kaum Zerkarien“, erläuterte Schuller. Die Enten scheiden die Eier der Saugwürmer mit ihrem Kot aus.

Trotz des Gütesiegels kann es aber immer wieder Schwankungen in der Qualität des Wassers geben. „Ein Badesee ist eben ein natürliches Gewässer“, erklärte Schuller. Nähere Informationen zur Wassergüte einzelner Badestellen geben die Landratsämter. Auf der Internet-Seite des LGL können zudem einzelne Seen angeklickt werden.

Knapp zwei Wochen zuvor hatte bereits der ADAC einen Test zur Güte von Badegewässern herausgegeben. Der Autoclub hatte Proben an 65 Badestellen in ganz Deutschland genommen. Aus Bayern waren rund ein halbes Dutzend Badeplätze rund um München dabei, die demnach im Bundesvergleich im Mittelfeld lagen.

dpa

Alle Badeseen im Überblick finden Sie hier

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare