+
Ein Umzug nach Nürnberg lohnt sich: Die Frankenmetropole belegt Platz 24 der lebenswertesten Städte der Welt.

Umzug nach Nürnberg: Starthilfe für Neubürger

Nürnberg – die Stadt, in der die Hasen „Hoosn“ heißen und die Hosen „Huusn“. Wer einen Umzug nach Nürnberg plant, der muss sich nicht nur an den fränkischen Dialekt gewöhnen, sondern auch eine Menge vorbereiten. Hier finden Sie eine kurze Anleitung für Neubürger.

Die schönsten Wohnviertel der Stadt

In Nürnberg findet zurzeit der größte Stadtumbau seit dem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg statt. Viele leer stehende Areale werden erschlossen und neue Wohnsiedlungen werden gebaut. Lassen Sie sich aber nicht zu viel Zeit bei der Wohnungssuche, denn die Stadt an der Pegnitz wächst schneller als gedacht: Die Einwohnerzahl der zweitgrößten Stadt Bayerns stieg im vergangenen Jahr um 5.000 Bewohner auf nun 510.000 Einwohner. Wohnungen sind deshalb Mangelware.

Überlegen Sie sich frühzeitig, in welches Viertel Sie ziehen wollen. Nürnbergs Zentrum hat eine der ältesten und am weitläufigsten angelegten Fußgängerzonen Europas. Die Burg und das angrenzende Burgenviertel mit seinen mittelalterlichen Gassen und Fachwerkhäusern ist zudem ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Auch in der Südstadt geht es weltoffen und lebhaft zu, der Stadtteil rund um den Hauptbahnhof ist vor allem bei jüngeren Menschen beliebt. Ruhig und trotzdem zentrumsnah leben Sie dagegen in der Nordstadt. Wenn Sie sich im Grünen wohlfühlen, sollten Sie nach einer Wohnung in der Gartenstadt Ausschau halten. Das Viertel Gostendorf glänzt mit renovierten Altbauwohnungen und gilt als Künstlerviertel. Elegante Stadtvillen finden Sie in Erlenstegen oder Mögeldorf.

So klappt ein reibungsloser Umzug nach Nürnberg

Sobald Sie die passende Immobilie gefunden haben, geht der eigentliche Umzug nach Nürnberg los. Schrecken Sie wegen vermeintlich hoher Kosten nicht davor zurück, ein Umzugsunternehmen zu beauftragen. Auch bei einem Wohnungswechsel in Eigenregie fallen Ausgaben an: Schließlich müssen Sie einen Lastwagen mieten, Umzugskisten und Verpackungsmaterial besorgen und die Helfer bewirten. Wer alles selbst in die Hand nimmt, trägt zudem das volle Risiko. Umzugsgüter sind im Schadensfall nicht versichert.

Ein Umzugsunternehmen direkt aus Nürnberg erspart Zeit und Nerven. Die Profis kennen ihre Stadt und wissen, welche mittelalterlichen Gassen zu eng für den Lkw werden könnten. Zudem kümmern sie sich um Formalitäten, wie zum Beispiel das Aufstellen von beweglichen Halteverbotsschildern vor dem Haus.

Nach dem Umzug nach Nürnberg: Stadt und Leute kennenlernen

Ist der Umzug nach Nürnberg geschafft, erholen Sie sich am besten bei einer Stadtbesichtigung. Von der Kaiserburg haben sie einen malerischen Blick über die Dächer der Altstadt. Der Rundgang an der historischen Meile führt Sie vorbei an allen wichtigen Gebäuden und Plätzen der Nürnberger Stadtgeschichte.

Die Lebensqualität in Nürnberg ist hoch – nicht umsonst gehört die Frankenmetropole zu den Top 25 der lebenswertesten Städte und platziert sich damit sogar vor den Weltstädten New York und Paris. Keine Angst vor dem Klischee des mundfaulen Franken. Mit ein bisschen Eigeninitiative werden Sie nach dem Umzug nach Nürnberg schnell Anschluss finden. Und auch an den ausgeprägten Dialekt werden Sie sich gewöhnen. Nürnberg spricht der Franke übrigens „Nämmberch“ aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare