Unbekannte lassen Rangierlok entgleisen

Würzburg - Eine Rangierlok ist im Würzburger Hauptbahnhof entgleist, nachdem Unbekannte die Weichen manipuliert und schwere Metallgegenstände auf die Gleise gelegt hatten.

Die Lok sei in der Nacht zum Sonntag mit etwa 20 Stundenkilometern glücklicherweise langsam gefahren, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Die Täter hätten auf einer Länge von 300 Metern von Hand bedienbare Weichen so umgestellt, dass die Räder der Lok ins Leere liefen und diese schließlich entgleiste. “Das Manipulieren von Weichen ist eine hochgefährliche Sache. Gerade wenn Gefahrgut transportiert wird, sind auch schwere Unglücksfälle vorstellbar“, sagte ein Sprecher. Der Lokführer erlitt einen leichten Schock, der Schaden beträgt mehr als 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Eine Autofahrerin ist in Asbach-Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) beim Zusammenstoß mit einem Sattelzug ums Leben gekommen.
Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Rübensattelzug
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche

Kommentare