Unbekannte stehlen Panzerabwehrkanone

Sigmarszell - Gegenstände aus dem Zweiten Weltkrieg sind aus dem ehemaligen Heeresmilitärmuseum in Sigmarszell (Landkreis Lindau) gestohlen worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war unter dem Diebesgut eine 450 Kilogramm schwere, unbrauchbar gemachte Panzerabwehrkanone. Die bislang unbekannten Täter waren in das Freigelände des Museums eingedrungen und hatten dort zwei Container aufgebrochen. Daraus stahlen sie auch alte Feldtelefone, Funkgeräte, Fernrohre, eine Abdeckung für eine V1-Rakete sowie eine Granate. Den Sammlerwert schätzt die Polizei auf bis zu 50.000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr

Kommentare