+
Das war mal ein Fußballplatz.

Täter-Suche auch via Facebook

Fußballplatz völlig verwüstet - Klub fassungslos

Fürstenstein - Wer war das? Unbekannte haben einen Fußballplatz im Landkreis Passau völlig verwüstet. Beim A-Klasse-Klub herrscht Fassungslosigkeit.

Ganz gemeiner Scherz im Landkreis Passau: Unbekannte haben am Wochenende den Fußballplatz des A-Klassisten Nammering völlig verwüstet.

Der feuchte Rasen der Sportanlage in dem Ortsteil der Gemeinde Fürstenstein wurde als Untergrund für sogenannte "Drifts" missbraucht – tiefe Auto-Spuren durchziehen jetzt den Platz. In diesem Jahr kann der Platz keinesfalls mehr bespielt werden – er muss völlig neu angelegt werden. Der Verein hat nun sogar 1000 Euro Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zu den Tätern führen.

Rudi Koller, der rund 20 Jahre im Vorstand des Vereins saß, hat den Vandalismus in Fotos dokumentiert. "Ich war heute vor Ort, war unten, es ist unbeschreiblich", sagte er am Montagabend gegenüber unserer Onlineredaktion. Unter die Berufung auf die Vereinsvorsitzenden sagt er: "Mindestens ein halbes Jahr, eventuell sogar ein ganzes Jahr ist der Platz unbespielbar. Wir haben zwei Angebote von Fachfirmen eingeholt. Die Kostenvoranschläge belaufen sich auf rund 10.000 Euro, dann kommen auch noch die Spielausfälle dazu."

Fußballplatz von A-Klasse-Klub zerstört: Bilder

Fußballplatz von A-Klasse-Klub zerstört: Bilder

Auch auf Facebook macht Ex-Vorstandsmitglied Koller seinem Ärger Luft. Er schreibt von "hirnverbrannten Idioten". Koller weiter: "Der TSV möchte sich bei diesem assozialen Pack sehr herzlich bedanken." Er hofft, dass die Täter gefunden werden. "Sollte jetzt einer 'kalte' Füße bekommen - stellt euch gleich, dann wird vielleicht die Strafe nicht zu hoch. Denn das war kein Lausbubenstreich mehr, das war Vandalismus."

tz/lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare