130 Geschädigte, 90 Anzeigen

Unbekannte zerkratzen  am Wochenende rund 220 Autos 

Wahllose Zerstörungswut in zwei fränkischen Ortschaften: Unbekannte haben dort an einem Wochenende rund 220 Autos zerkratzt. Der Schaden ist immens.

Margetshöchheim - Unbekannte haben am Wochenende in den bayerischen Ortschaften Margetshöcheim und Zellingen bei Würzburg rund 220 Autos zerkratzt. „Der oder die Täter verkratzten mit einem spitzen Gegenstand den Lack“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Am Samstag meldeten sich etwa 130 Geschädigte bei den Beamten. Bis Sonntagmittag kamen rund 90 Anzeigen dazu.

Den Gesamtschaden schätzten die Beamten auf einen unteren sechsstelligen Betrag. Zu den Tätern machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Ein Zusammenhang mit einer Reihe von Sachbeschädigungen im Stadtgebiet Würzburg werde untersucht, hieß es weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger nach Streit mit Kollegen schwer verletzt
Bei einem Streit zwischen zwei Arbeitskollegen im oberbayerischen Altötting ist ein 29-Jähriger schwer verletzt worden.
29-Jähriger nach Streit mit Kollegen schwer verletzt
Messerattacke in Nürnberg: Jugendlicher schwebt nach Angriff in Lebensgefahr
Messerattacke in Bayern: Ein 15-Jähriger ist bei einem Streit in Nürnberg durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.
Messerattacke in Nürnberg: Jugendlicher schwebt nach Angriff in Lebensgefahr
Auto rammt Mann - Fahrer lässt Schwerverletzten liegen
Ein 30-Jähriger ist im unterfränkischen Stockstadt am Main (Landkreis Aschaffenburg) von einem Autofahrer gerammt und lebensgefährlich verletzt worden.
Auto rammt Mann - Fahrer lässt Schwerverletzten liegen
19-Jähriger läuft zu Fuß über die A9: Schwer verletzt
Ein 19-Jähriger ist beim Versuch, zu Fuß quer über die A9 bei Ingolstadt zu laufen, schwer verletzt worden.
19-Jähriger läuft zu Fuß über die A9: Schwer verletzt

Kommentare