Einnahmen erbeutet 

Unbekannter bedroht Tankstellenmitarbeiterin mit Waffe

  • schließen

Neuburg - Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Neuburg hat ein maskierter Täter Bargeld aus der Kasse sowie aus dem Tresor erbeutet. Eine Angestellte hatte er niedergeschlagen. 

Mit Prellungen und einem Schock kam die Angestellte einer Tankstelle an der Donauwörther Straße in Neuburg am Mittwochabend davon. Als die 28-Jährige gegen 22.30 Uhr gerade dabei war, die Eingangstür zum Verkaufsraum abzuschließen, betrat diesen ein maskierter Mann. 

Der Unbekannte bedrohte die Tankstellen-Mitarbeiterin mit einer Pistole und wies sie an, sich zur Kasse zu begeben. Aus selbiger entnahm er Bargeld, ehe er die 28-Jährige zwang, den Tresor zu öffnen. 

Nachdem sie seinem Befehl nachgekommen war, schlug der Mann der Angestellten mit der Pistole gegen den Kopf und versetzte ihr einen Tritt gegen ein Bein. Anschließend erleichterte der Unbekannte den Tresor um mehrere Kuverts mit Einnahmen und trat die Flucht zu Fuß auf der Donauwörther Straße stadtauswärts an. 

Seine Spur verliert sich auf Höhe einer Parallelstraße am Kreuzberg, eine umgehend eingleitete Nahbereichsfahndung der Polizei führte zu keinem Ergebnis. Die Tankstellen-Mitarbeiterin begab sich zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. 

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 08 41 / 93 43 - 0 um Hinweise auf den Täter.

Täterbeschreibung: 

Der maskierte Täter war ca. 170 cm groß, schlank und sprach gebrochen Deutsch. Er trug schwarze Lackschuhe mit einem hohen Absatz.

hb

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Tragischer Unfall auf der A9: Ein 33-jähriger Mann ist dabei von einer Brücke gestürzt und ums Leben gekommen. Zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. 
Mann stürzt bei Unfall auf A9 von Brücke und stirbt
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Ein zunächst harmloser Streit im Straßenverkehr ist in Nürnberg völlig eskaliert. Sieben Auto-Insassen waren daran beteiligt. Zwei mussten schwer verletzt in eine Klinik …
Aus nichtigem Grund: Sieben Auto-Insassen prügeln sich mitten auf Straße
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
In der Regensburger Korruptionsaffäre hat es erneut eine Hausdurchsuchung bei dem früheren Oberbürgermeister der Stadt, Hans Schaidinger (CSU), gegeben.
Hausdurchsuchung bei Regensburgs Ex-Oberbürgermeister Schaidinger
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie
Zwei junge Tiroler lieferten sich am Sonntagabend ein Autorennen durch Rosenheim. Sie rasten mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt.
Tiroler rasen mit 130 km/h durch Rosenheim - Polizei erwischt sie

Kommentare