Täter geht leer aus

Unbekannter bricht in Kirche ein und knackt Opferstöcke

Auf der Suche nach Geld hat ein Unbekannter zwei Opferstöcke im schwäbischen Landkreis Günzburg zerstört.

Ziemetshausen - Nach Angaben der Polizei vom Montag hebelte der Täter ein Fenster der Kirche Maria Vesperbild in Ziemetshausen auf und drang in die Sakristei ein. Er brach einen Opferstock in der Kirche und einen weiteren in der nahegelegenen Mariengrotte auf, ging dabei aber leer aus. Denn die Kästen, in denen Spenden aufbewahrt werden, werden jeden Abend geleert. Der Unbekannte erbeutete bei dem Raubzug in der Nacht von Donnerstag auf Freitag stattdessen mehrere sakrale Gegenstände, darunter Ölgefäße und Becher. Das Diebesgut tauchte am Samstag auf einem Autobahnparkplatz an der A7 wieder auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare