Unbekannter dringt nachts bei 19-jähriger Frau ein

Rosenheim - Ein unbekannter Mann ist in das Appartement einer 19-jährigen Frau eingedrungen und hat sich zu der Schlafenden ins Bett gedrängt. Die Polizei sucht nach dem Täter.

Die Geschädigte, eine 19-jährige Rosenheimerin, bemerkte in der Nacht des 11. Juni gegen 4 Uhr früh, dass ein unbekannter Mann in ihr Bett gestiegen war. Die junge Frau schrie um Hilfe. Durch die Schreie wurde ihre Freundin wach, die im selben Zimmer schlief. Daraufhin flüchtete der Unbekannte über die Terrassentür. Später bemerkte man, dass er auch noch eine Handtasche entwendet hat.

Es besteht der Verdacht, dass sich der Täter der Frau in sexueller Absicht genähert hatte. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim hat noch in der Nacht die Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Die Bevölkerung wird um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Unbekannten gebeten.

Beschreibung des Täters

Der Gesuchte ist zirka 170 bis 180 Zentimeter groß, schlank, ist 25 bis 35 Jahre alt, hat braune hochgestellte Haare, eventuell mit Strähnen und hat einen Dreitagebart. Er trug Bergschuhe und eine knielange blaue Jeans mit Fransen, hatte eine Gliederkette um die Hüfte und trug eine blaue verwaschene Boxershort. Seine Erscheinung war insgesamt ungepflegt.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Kripo Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Der in der Traunreuter Kneipe Hex-Hex erschossene Familienvater Erwin H. wurde am Dienstag beerdigt. In einer Kneipe wird es am Freitag ein Benefiz-Dartturnier für seine …
Die große Trauer um die Traunreuter Opfer
Polizei fasst Rauschgiftbande
Die Rauschgiftfahnder hatten Hinweise auf einen 28-jährigen Drogendealer aus der Region Coburg, der am Sonntag Crystal aus Tschechien nach Bayern bringen wollte. Bei …
Polizei fasst Rauschgiftbande
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Ein 40-Tonner rollte auf einem Betriebshof von alleine los und drückte einen 62-Jährigen gegen eine Wand. Er sah den LKW nicht kommen. 
Laster drückt 62-Jährigen gegen Wand - schwer verletzt
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch
Auch mehr als drei Jahrzehnte nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sind einige Pilzarten in Bayerns Wäldern noch immer stark radioaktiv verseucht. Einige Regionen …
Nach Tschernobyl: So verseucht sind unsere Pilze noch

Kommentare