In der Nacht zum Mittwoch

Unbekannter fährt Krampus an und lässt ihn schwer verletzt liegen

Ein Unbekannter hat in Schönau am Königssee Unfallflucht begangen. Er fuhr einen als Krampus verkleideten 26-Jährigen von hinten an und ließ ihn schwer verletzt liegen.

Schönau am Königssee - Auf dem Rückweg von seinem Einsatz als Krampus ist ein 26 Jahre alter Mann in Schönau am Königssee (Landkreis Berchtesgadener Land) von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Fahrer des Wagens flüchtete laut Polizei.

Der 26-Jährige war in der Nacht zu Mittwoch mit Fellumhang, Maske und Glocken als Krampus verkleidet zu Fuß unterwegs gewesen, als ihn das Fahrzeug von hinten erfasste. Der Mann schleuderte über die Windschutzscheibe und blieb auf der Straße liegen.

Den Angaben nach bremste der Autofahrer zunächst, fuhr dann aber davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Weitere Verkehrsteilnehmer kamen dem Mann wenig später zur Hilfe. Die Polizei sucht Zeugen und das Unfallauto - es dürfte von den Krampus-Glocken beschädigt worden sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Elf Verletzte
Am frühen Dienstagmorgen kam es im Ankerzentrum in Bamberg zu einem größeren Polizeieinsatz. Bewohner hatten Mitarbeiter und Polizisten angegriffen. Es gab elf Verletzte.
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Bewohner attackieren Polizei mit Pflastersteinen - Elf Verletzte
Festnahme im Mordfall Peggy
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Nun hat es eine Festnahme gegeben.
Festnahme im Mordfall Peggy
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Durch organisierte Kriminalität ist in Bayern 2017 ein Schaden von 308 Millionen Euro entstanden. Die meisten Fälle verzeichnet das Landeskriminalamt im Bereich der …
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Ein Paketfahrer hat in Kempten andere Autofahrer beleidigt. Zuvor war er aufgefordert worden, seinen Wagen zu bewegen.
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion

Kommentare