Unbekannter köpft Zwergkaninchen

Geisenhausen - Ein Unbekannter hat im niederbayerischen Geisenhausen (Landkreis Landshut) ein Zwergkaninchen enthauptet und das tote Tier auf den Autostellplatz der Besitzerin gelegt.

Das Kaninchen sei der 27-Jährigen am Dienstag aus dem Stall entwischt und spurlos verschwunden. Als die Frau am Nachmittag mit ihrem Auto zurückkehrte, machte sie nach Polizeiangaben vom Mittwoch den grausigen Fund. Das Motiv des Täters war zunächst unklar. Die Polizei in Vilsbiburg ermittelt wegen eines Vergehens nach dem Tierschutzgesetz.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare