Mysteriöser Notfall im Allgäu

Unbekannter legt Brandopfer vor Tankstelle ab

Türkheim - Ein Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen zwei schwer verletzte Brandopfer vor einer Tankstelle im Allgäu abgelegt und einen Mitarbeiter gebeten, den Rettungsdienst zu alarmieren.

Mysteriöser Notfall im Allgäu: Ein Autofahrer hat am frühen Sonntagmorgen zwei schwer verletzte Brandopfer zu einer Tankstelle in Türkheim (Landkreis Unterallgäu) gebracht - anschließend verschwand der Mann unerkannt. Zuvor hatte er noch einen Mitarbeiter der Station gebeten, den Rettungsdienst zu alarmieren, wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mitteilte. Wenige Stunden später wurde der Polizei ein Brand in einem Wohn- und Praxisgebäude in Bad Wörishofen gemeldet. Die Polizei geht davon aus, dass es einen Zusammenhang zwischen beiden Vorkommnissen gibt. Die Hintergrunde waren aber zunächst noch unklar.

Die beiden 22 und 36 Jahre alten Männer stammten aus Bochum und dem Großraum Recklinghausen; sie waren zunächst nicht vernehmungsfähig und mussten mit Hubschraubern in Spezialkliniken geflogen werden. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Autofahrer ein. Eine Auswertung der Aufnahmen der Überwachungskamera lieferte allerdings keine Ergebnisse. Auslöser für den Brand in Bad Wörishofen war eine Explosion. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Schnee und Eis haben in Teilen Bayerns zu etlichen Unfällen geführt. Bis zum Sonntagmorgen zählte das Polizeipräsidium Oberpfalz 45 Unfälle.
Schnee und glatte Straßen: Über 45 Unfälle in Bayern
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses

Kommentare