Unbekannter legt ganzen Ortsteil trocken

Geiselwind/Würzburg - Schöne Bescherung: Weil ein Unbekannter heimlich den Brauchwassertank geleert hat, hat ein unterfränkischer Ortsteil an Heiligabend auf dem Trockenen gesessen.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, war der Täter in der Nacht zum Samstag in das Gebäude in Geiselwind (Kreis Kitzingen) eingebrochen, in dem der Wassertank mit 25 000 Litern Wasser steht. Aus zunächst ungeklärten Gründen öffnete er einen Wasserhahn und ließ den kompletten Inhalt ab.

Den ganzen Samstag über floss im gesamten Ortsteil Gräfenneuses kein Tropfen Wasser mehr. Bis zum Abend sollte der Tank aber nach Polizeiangaben wieder gefüllt und die Wasserversorgung der Bevölkerung sichergestellt sein. Der Behälter wird von einer Quelle gespeist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Am Donnerstag ist Sturmtief Zubin heftig über München und Bayern gefegt. Vorerst schlägt das Wetter nun sanftere Töne an. Die Prognose verspricht den Bewohnern des …
Erst Sonne, dann kehrt der Winter nach Bayern zurück
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
Bei einem Wohnungsbrand in Lindau am Bodensee ist am Freitag ein Mensch ums Leben gekommen.
Wohnung brennt komplett aus - Feuerwehr birgt Leichnam
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Rund 490 Kilogramm Abfall fallen in Bayern pro Einwohner und Jahr an. Die Müllmenge ist damit nach Angaben des Landesamtes für Umwelt (LfU) vom Freitag im vergangenen …
In Bayern steigen die Müllmengen weiter an
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen
Eigentlich war schon alles entschieden. Doch die Zweitwohnungs-Besitzer in Bad Wiessee und Schliersee gingen in Revision. Ergebnis: Die Zweitwohnsitzsteuer ist erstmal …
Gericht entscheidet: Zweitwohnsitzler müssen keine Steuern mehr Zahlen

Kommentare