Nach Erster Hilfe verschwunden

Unbekannter Retter zieht Kind aus See

Schweinfurt - Ein Badegast hat am Sonntag ein zweijähriges Mädchen an einem Schweinfurter Baggersee vor dem Ertrinken gerettet. Er leistete sofort Erste Hilfe und verschwand dann.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Kind aus noch ungeklärter Ursache von einem Steg ins Wasser gefallen. Der Mann habe sie sofort aus dem Wasser geholt und Erste Hilfe geleistet. Noch bevor die Polizei am Unglücksort war, war der Lebensretter verschwunden. Die Eltern des Mädchens hätten sich nur wenige Meter vom Steg entfernt aufgehalten. Als sich plötzlich eine Traube um den Steg bildete, sei der Vater sofort aufgesprungen, um seine Tochter zu suchen. Der unbekannte Badegast war jedoch schneller. Das Mädchen hatte etwas Wasser verschluckt und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare