Unbekannter überfällt Bank in Feldkirchen-Westerham 

Feldkirchen-Westerham - Beute in bislang unbekannter Höhe machte ein Bankräuber am Dienstagnachmittag in einem Geldinstitut in Feldkirchen-Westerham (Landkreis Rosenheim).

Die Polizei fahndet derzeit mit einem Großaufgebot von Polizeikräften, darunter Diensthundeführer und ein Polizeihubschrauber.

Bei dem Überfall betrat der Mann gegen 16.50 Uhr am Dienstag die Bank in Feldkirchen-Westerham in der Miesbacher Straße und forderte die Herausgabe von Bargeld. Er erbeutete einen noch nicht zu beziffernden Geldbetrag und flüchtete in unbekannte Richtung. Personen wurden bei dem Überfall nicht verletzt.

Über die Summe, die der Räuber erbeutet hat, will die Polizei bisher aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben machen.

Täterbeschreibung:

Ca. 175 cm groß, kräftige Statur, rundes Gesicht, Dreitagebart, bekleidet mit Jeans mit Waschflecken auf Knie und Oberschenkel, roter, langärmliger Rollkragenpullover, beige Weste, innen schwarz, evtl. auch eine Wendeweste, schwarze Mütze mit grauem Umschlag, evtl. jetzt auch graue Mütze.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Tatverdächtige bewaffnet ist. Von einer Gefährdung der Bevölkerung ist derzeit konkret nicht auszugehen, so die Polizei. Die Beamten  bitten jedoch, verdächtige Wahrnehmungen, die mit dem Raubüberfall zu tun haben könnten, sofort über Notruf 110 der Polizeieinsatzzentrale mitzuteilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare