Polizei sucht Zeugen

Horror auf A8: Unbekannter wirft Pflasterstein auf fahrendes Auto

Ein unbekannter Täter hat kurz nach Mitternacht einen Pflasterstein auf die A8 geworfen und ein fahrendes Auto getroffen. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

Grabenstätt - Kurz nach Mitternacht fuhr ein 53-jährige Mann auf der A8 mit seinem VW Multivan in Richtung München. Im Gemeindebereich von Grabenstätt (Landkreis Traunstein), auf Höhe des Weilers Hütt, schlug ein Pflasterstein in die Windschutzscheibe seines Autos ein.

 Ein unbekannter Täter dürfte diesen von einer Brücke über der Autobahn geworfen haben. Der leicht verletzte Pkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug etwa 150 Meter nach der Brücke am rechten Fahrbahnrand zum Stehen bringen. Dass die Sache so ausging, dürfte er einem Riesen-Schutzengel zu verdanken haben. In anderen Fällen ging es nicht so glimpflich aus, in Dänemark starb eine Mutter aus NRW, als sie mit ihrer Familie auf dem Rückweg aus dem Urlaub war. 

Die Fahndung nach dem flüchtigen Täter, mit starken Polizeikräften und einem Polizeihubschrauber, der laut rosenheim24.de* stundenlang kreiste, blieb erfolglos.

Steinwurf auf A8: Polizei bittet um Hinweise

Der Kriminaldauerdienst (KDD) der Kriminalpolizei Traunstein übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Zur Klärung des Sachverhalts bittet die Kriminalpolizei unter 0861/98730 um Hinweise:

Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die sich zur fraglichen Tatzeit im Bereich der Autobahnbrücke in der Nähe des Weilers Hütt aufgehalten haben?

Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die sich unmittelbar vor oder nach der fraglichen Tatzeit im Ortsgebiet von Grabenstätt aufgehalten haben?

mm/tz

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
Laut Verfassungsgericht gibt es neben „männlich“ und „weiblich“ ganz offiziell ein drittes Geschlecht. Aber wie soll man das schreiben? Lehrer_in oder vielleicht …
„Lehrer*in“: Gibt es bald das Gender-Sternchen für alle?
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Die A94 war bei Ampfing (Landkreis Mühldorf) für mehrere Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Dort hat sich ein schwerer Unfall ereignet. 
A94: Auto rast in Gegenverkehr - zwei Menschen schwer verletzt
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Fünf Männer haben mit einer aufwendigen Infrastruktur den Pay-TV Sky um Millionen betrogen. Jetzt beginnt der Prozess gegen Sie in Regensburg.
Millionenbetrüger vor Gericht: Sie prellten Sky mit aufwendigem System
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst
In der Nähe von Fürth kollidierten am Donnerstagnachmittag zwei Schulbusse. Aktuell läuft ein Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst. Fünf Menschen wurden schwer …
Busse kollidieren - Schüler unter den Verletzten - Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst

Kommentare