Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen

Er sitzt in U-Haft: Audi-Chef Stadler festgenommen
+
11 Monate Haft lautet das Urteil gegen den Mann für unerlaubten Waffenbesitz. 

11 Monate Haft

Unerlaubter Waffenbesitz: Mann wird verurteilt

Auf die Aufforderungen seine Waffen abzugeben, reagierte er nicht. Nun wurde ein Allgäuer zu 11 Monaten Haft verurteilt. Er hat sich aber noch mehr zuschulden kommen lassen.

Kaufbeuren - Wegen unerlaubten Waffenbesitzes und Fahrens ohne Führerschein ist ein 55-jähriger Allgäuer zu 11 Monaten Haft verurteilt worden. Der Mann habe in seiner Wohnung in Biessenhofen (Landkreis Ostallgäu) unerlaubterweise eine beträchtliche Anzahl an Waffen gehortet, hieß es am Dienstag in der Urteilsbegründung vor dem Amtsgericht Kaufbeuren. Außerdem sei er ohne Führerschein Auto gefahren - seine Fahrerlaubnis war ihm nach einer früheren Verurteilung entzogen worden.

Ermittler hatten Ende 2016 die Wohnung des 55-Jährigen durchsucht und dabei zwei halbautomatische Waffen, zehn weitere Schusswaffen sowie mehrere Kilogramm Munition gefunden. Der Mann hatte für die Waffen ursprünglich eine Erlaubnis gehabt - diese aber verloren, nachdem er in der Vergangenheit mehrere Male wegen Fahrens ohne Führerschein und Trunkenheit am Steuer verurteilt worden war. Der Aufforderung, seine Waffen abzugeben, war er nicht nachgekommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gaffer verursachen Unfall auf der A3
Nach einem Unfall auf der Autobahn, verfolgten zahlreiche Gaffer die Bergungsarbeiten. Mit ihrem Verhalten sorgten sie für einen weiteren Unfall.
Gaffer verursachen Unfall auf der A3
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Beim Joggen hat ein Mann bei Pielenhofen eine gefährliche Entdeckung gemacht. Auf dem Feldweg lag eine Handgranate.
Jogger findet Handgranate auf Feldweg
Seit Sonntag vermisst: 14-Jährige in Niederbayern verschwunden 
Julia Maria Radl aus Gangkofen wird seit Sonntag vermisst. Die Polizei sucht mit einem Foto nach der 14-Jährigen.
Seit Sonntag vermisst: 14-Jährige in Niederbayern verschwunden 
Über 50.000 freie Plätze in Bayerns Flüchtlingsunterkünften
Mehr als 50.000 Plätze in bayerischen Flüchtlingsunterkünfte sind nicht belegt, zahlreiche Einrichtungen stehen sogar komplett leer.
Über 50.000 freie Plätze in Bayerns Flüchtlingsunterkünften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.