Zahlreiche Unfälle nach Schnee und Blitzeis in Bayern

Augsburg/Rosenheim - Schnee und Blitzeis haben am Mittwochmorgen auf zahlreichen Straßen in Bayern zu einer Serie von Verkehrsunfällen geführt. Vor allem Oberbayern und Schwaben waren betroffen.

Die Polizeipräsidien in Rosenheim und Augsburg meldeten eine Häufung von Unfällen, die jedoch überwiegend glimpflich verliefen. Der Fahrer eines Kleinlasters wurde im Landkreis Donau-Ries schwer verletzt.

In Nordschwaben ereigneten sich hauptsächlich auf der B2 zwischen Augsburg und Donauwörth in den Morgenstunden rund 20 Unfälle bei Blitzeis, das sich durch überfrierende Nässe gebildet hatte. Einige Fahrzeuginsassen wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Der Fahrer eines Kleinlasters wurde bei Bäumenheim (Landkreis Donau-Ries) schwer verletzt, als sein Fahrzeug beim Überholen ins Schleudern geriet und sich überschlug. Zwei nachfolgende Autos wurden dadurch in einen Serienunfall mit Blechschäden verwickelt. Ansonsten blieb es bei Rutschpartien, die teils im Straßengraben endeten.

Der Schneefall am Alpenrand sollte nach der Prognose des Wetterdienstes Meteomedia im Laufe des Tages nachlassen. In Nordbayern blieb es weitgehend niederschlagsfrei, örtlich schien dort die Sonne. Die Temperaturen schwankten um den Gefrierpunkt. Am Donnerstag scheint nach Auflösung von Nebel bei unveränderten Temperaturen vor allem im Westen Bayerns öfter die Sonne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare