+
Auf der A8 ist ein Lkw in den Graben gestürzt.

Komplizierte Bergung

Unfall auf der A8: Lkw stürzt in Straßengraben

Neukirchen - Unfall auf der A8: Am Mittwochmorgen ist auf Höhe der Anschlussstelle Neukirchen ein Lastwagen über eine Böschung gestürzt. Die Bergung gestaltet sich schwierig.

Der Fahrer des Lastwagens hatte enormes Glück: Er kletterte unverletzt aus seinem Führerhaus. Dabei hatte es sich zunächst schlimm angehört: Auf der A8 auf Höhe der Anschlussstelle Neukirchen im Kreis Traunstein war am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr ein Lkw über eine Böschung in den Straßengraben gestürzt.

Der Lastzug war auf dem Weg Richtung München von der Straße abgekommen, wurde über eine Bodenwelle in die Luft katapultiert und landte teilweise umgestürzt in einem Bachlauf neben der Autobahn.

Bilder der Bergung

Unfall auf der A8: Lkw stürzt in Straßengraben

Das Fahrzeug steckte tief im Morast - was die Bergung für die angerückte Spezialfirma schwierig gestaltete. Die A 8 war zuvor halbseitig gesperrt worden. Mit zwei Bergefahrzeugen zogen die Helfer den Lkw aus dem weichen Erdreich - eine Bergung per Kran hätte eine stundenlange Vollsperrung bedeutet.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
In Regensburg werden am Mittwochmorgen viele Räder still stehen: Bei Regionalbus Ostbayern wird gestreikt.
Wieder Warnstreik bei bayerischer Busgesellschaft
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ein Mann in Niederbayern wollte sich nur ein bisschen frisch machen - und griff versehentlich zum Pfefferspray. Für ihn hatte die Episode ein doppelt heftiges Nachspiel.
Hoppla: Mann deodoriert sich versehentlich mit Pfefferspray - mit bösen Folgen
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Aus für einen bayerischen TV-Klassiker: Nach rund 23 Jahren will der BR keine neuen Komödien mit dem Chiemgauer Volkstheater mehr drehen.
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash
Ein Lkw ist bei Mainstockheim in einen Tanksattelzug gekracht. Der 42-jährige Fahrer starb bei dem Auffahrunfall.
Lkw-Fahrer muss wegen Stau anhalten - kurz darauf kommt es zum tödlichen Crash

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.