+
Schwertransport fängt auf Autobahnbrücke Feuer.

Drastische Folgen für Verkehr

Feuer-Inferno auf A9: Rettungsgasse blockiert - Einsatzkräfte müssen zu Fuß durch Stau

  • schließen

Helle Flammen waren aus dem Führerhaus des Sattelschleppers zu sehen. Dann stoppte der Fahrer seinen Schwertransporter auf dem Standstreifen. Die Feuerwehr musste sich teils zu Fuß zum Feuer vorkämpfen. 

  • Auf der Autobahn A9 bei Münchberg hat ein Schwertransporter lichterloh gebrannt.
  • Am späten Montagabend (27. Januar) stand das Führerhaus eines Sattelschleppers in Flammen.
  • Der Fahrer konnte sich retten, doch die Feuerwehr hatte mit Problemen zu kämpfen.

Münchberg - In der Nacht auf Dienstag ist es auf der Autobahn A9 bei Münchberg zu einem Großeinsatz der Feuerwehr gekommen. Die Einsatzkräfte hatten Probleme zur Feuerstelle zu kommen. Die Rettungsgasse war blockiert. Einige Kameraden mussten ihren Weg zu Fuß fortsetzen, berichten Medien.

Auf A9: Führerhaus von Schwertransporter fängt Feuer

Was war tatsächlich passiert? Gegen 23.30 Uhr am späten Montagabend (26. Januar) gingen mehrere Notrufe bei der Einsatzzentrale Oberfranken ein. Ein Schwertransporter steht in Flammen heißt es.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Sattelschlepper auf der Autobahn A9 unterwegs als der Fahrer die Flammen bemerkte. Das Führerhaus des fünf Meter breiten Gespanns hatte Feuer gefangen. Der Fahrer konnte seinen Schwertransporter, der mit einem 20 Meter langen Brückenteil beladen war, noch auf den Standstreifen der Autobahnbrücke kurz vor Münchberg Süd (Landkreis Hof) abstellen. In letzter Sekunde konnte der Fahrer das Führerhaus verlassen und blieb unverletzt. 

Lesen Sie auch: Entsetzlicher Unfall: Junger Münchner stirbt - Totale Sperre der A9

Video: Wie wichtig ist eine Rettungsgasse und weshalb?

Schwertransporter in Flammen auf der A9 - Rettungsgasse blockiert

Die Feuerwehr hatte Schwierigkeiten zum Einsatzort zu gelangen, berichtetet News5. Demnach steckten die anfahrenden Kräfte in der Rettungsgasse fest und kamen nicht an die Einsatzstelle. Die Kameraden hätten teilweise aussteigen und zu Fuß ihren Weg fortsetzen müssen. 

Martin Schödel von der Feuerwehr berichtet gegenüber News5: „Die Leute sind teilweise vor unseren Fahrzeugen hergelaufen und haben die Autos gebeten wegzufahren. Zum Glück ging es heute nicht um ein Menschenleben, sondern nur um einen Sachschaden.“ Um genügen Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen, sein ein Pendelverkehr eingerichtet worden.

Die Feuerwehrkräfte löschten den Brand innerhalb einer Stunde. Die Autobahn musste in beide Richtungen gesperrt werden, da Hydrauliköl ausgelaufen war und sich über alle Fahrspuren verteilt hatte. Auch die Straßen, die unter der Autobahnbrücke gesperrt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine halbe Million Euro.

in schwerer Unfall hat sich auf der A8 bei München ereignet. Die Autobahn ist immer noch gesperrt. Es bildete sich ein riesiger Stau um München.

Feuer auf der A9 - Drastische Folgen für Verkehr

Das Wrack soll am Dienstag im Laufe des Tages von der Autobahnbrücke geborgen werden. Zwischen der Anschlussstelle Münchberg Nord und Münchberg Süd kann es Richtung München zu Behinderungen kommen.

Ein Unfall hat auf der A8 zu einem Verkehrschaos geführt. Größtes Problem: Lkw- und Autofahrer blockierten die Rettungsgasse, Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur Unfallstelle.

Wieder krachte es auf der A9 bei Freising, berichtet Merkur.de* - fünf Lkws fuhren aufeinander auf. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

In Bayern ist ein 21 Jahre alter Autofahrer aus Fürstenfeldbruck  am Donnerstagmorgen zwischen Unterbrunn und Oberbrunn ums Leben gekommen. Er prallte gegen einen Baum.

Schwertransporter in Flammen auf der Autobahn A9

ml

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe auf dem Gelände des Münchner Maschinenbauers KraussMaffei ist entschärft worden
Eine Fliegerbombe wurde auf dem Gelände von KraussMaffei in München entdeckt. Sie soll noch heute entschärft werden. Es kommt zu Verkehrsbeeinträchtigungen. 
Fliegerbombe auf dem Gelände des Münchner Maschinenbauers KraussMaffei ist entschärft worden
Bayern-Fan (13) stirbt bei Unfall - beschämende Tat an Trauerstätte - FCB schreitet ein
FC-Bayern-Fan Marcus (13) stirbt bei einem Unfall im Landkreis Pfaffenhofen. Was danach an der Trauerstätte passierte, macht sprachlos.
Bayern-Fan (13) stirbt bei Unfall - beschämende Tat an Trauerstätte - FCB schreitet ein
Regensburg - die schöne Universitätsstadt am nördlichsten Punkt der Donau hat viel zu bieten
Die schöne Stadt am nördlichsten Punkt der Donau hat viel zu bieten. Nicht umsonst ist sie seit 2006 UNESCO-Welterbe und lockt Touristen von Nah und Fern an.
Regensburg - die schöne Universitätsstadt am nördlichsten Punkt der Donau hat viel zu bieten
Feuerwehr Nürnberg: Retter seit 145 Jahren, die viel mehr tun, als Brände löschen
500 Berufsfeuerwehr-Kräfte und noch viel mehr aktive bei der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg. Sie alle retten täglich Menschen. Und tun viel mehr, als „nur“ Brände …
Feuerwehr Nürnberg: Retter seit 145 Jahren, die viel mehr tun, als Brände löschen

Kommentare