+
Ein Sattelschlepper ist am Montagmorgen auf der A94 gegen eine Verkehrstafel gefahren und umgekippt.

Lange Staus im Berufsverkehr

Sattelschlepper kippt um: A 94 komplett gesperrt

Töging/Altötting - Ein Sattelschlepper ist am Montagmorgen auf der A 94 rechts von der Fahrbahn abgekommen, hat ein Verkehrsschild gerammt und ist umgekippt. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr auf der A 94 auf zwischen den Anschlusstellen Altötting und Töging. Der Fahrer eines ungarischen Sattelzuges war aus bislang ungeklärter Ursache zu weit nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und ist mit seinem Gespann gegen ein Verkehrsschild geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Sattelzug schließlich um und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und konnte sich eigenständig aus dem Führerhaus befreien.

Zur Absicherung der Unfallstelle und zur Bergung des Sattelschleppers rückten die Feuerwehren aus Winhöring, Töging und Erharting. Die A 94 musste in Folge des Umfalls komplett gesperrt werden. Aktuell gibt es dort mehrere Kilometer Stau. Eine Umleitung ist aber eingerichtet. Die Bergungsarbeiten werden nach Informationen von B5 aktuell noch einige Zeit dauern.

Bilder: Sattelschlepper kippt um - A 94 komplett gesperrt

Bilder: Sattelschlepper kippt um - A 94 komplett gesperrt

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare