Unfall mit altem Panzer: sieben Verletzte

Regensburg - Sieben Menschen sind am Samstag bei der Fahrt mit einem ehemaligen Panzer auf einem Truppenübungsplatz verletzt worden. Offenbar hatte der Fahrer das Gefährt nicht im Griff.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, wurden sie auf dem Truppenübungsplatz Roding (Landkreis Cham) von einem umstürzenden Baum erfasst. Zwei Menschen zogen sich schwere Verletzungen zu. Bei den Verletzten handelte es sich nach Polizeiangaben um Zivilisten, die Beamten hatten zunächst von acht Verletzten gesprochen.

Insgesamt saßen neun Männer im Alter von 16 bis 49 Jahren in oder auf dem alten “Leopard“-Panzer. Der 44 Jahre alte Fahrer hatte offenbar Probleme, das Fahrzeug in eine Linkskurve zu lenken. Stattdessen fuhr er geradeaus weiter gegen einen Baum. Dieser fiel auf den Panzer und verletzte sieben Mitfahrer, die auf dem Panzer am Geschossturm saßen.

Die Polizei geht davon aus, dass die Verunglückten legal in den Besitz des alten Panzers kamen. Man könne Panzer kaufen und - wenn man die Panzerung entferne und das Fahrzeug ordnungsgemäß anmelde - ganz legal damit fahren. Nach Bundeswehrangaben kann man sich an das Bundesamt für Wehrtechnik- und Beschaffung wenden, wenn man einen alten Panzer kaufen möchte.

Der Unfall habe sich während einer Veranstaltung eines Verbandes ereignet. Die Vereinigung habe die Genehmigung gehabt, auf dem Übungsplatz mit den Fahrzeugen zu fahren. Fahrten auf dem Bundeswehrgelände seien demnach bereits öfters vorgekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Ohne sich abzufrischen ist ein 30-Jähriger am Montag in den Reifinger Weiher gesprungen - und bezahlte dafür mit seinem Leben. Taucher konnten den jungen Mann nur noch …
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Im März waren die Gebirgsjäger in Bad Reichenhall in die Schlagzeilen geraten: Sexuelle Belästigung, Volksverhetzung und Tierquälerei standen im Raum. Jetzt wurden die …
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Um die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu prüfen, werden am kommenden Mittwoch in vielen Teilen Bayerns wieder die Sirenen heulen. 
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen

Kommentare