Geisterfahrer

Unfall in Argentinien: Zwei Frauen aus Bayern tot

Augsburg - Zwei Frauen aus Augsburg sind in Argentinien bei der Kollision eines Lastwagens mit einem Reisebus ums Leben gekommen.

Der Gesundheitsminister der Provinz Mendoza, Matías Roby, bestätigte am Montag der Nachrichtenagentur dpa, dass unter den 17 Todesopfern eine deutsche Mutter und ihre Tochter seien. Der Familienvater, der mit im Bus war, liege schwer verletzt im Krankenhaus. Das Polizeipräsidium Schwaben Nord sprach am Abend auf Anfrage von zwei Toten aus Augsburg. Der Unfall nach einer Geisterfahrt des Lastwagens ereignete sich am Freitag im Westen des Landes, rund 50 Kilometer von der Stadt Mendoza entfernt.

Insgesamt wurden 14 Menschen verletzt. Zahlreiche Opfer verbrannten in dem Bus, als beide Fahrzeuge nach dem Frontalzusammenstoß Feuer fingen. Unter den Toten waren auch der Lkw-Fahrer und die beiden Busfahrer. Der leitende Gerichtsmediziner Mendozas erklärte dem Nachrichtenportal MDZ, die Identifizierung einiger Leichen könne erst am Mittwoch abgeschlossen werden.

Der Lastwagen mit einer Knoblauchladung war nach Zeugenaussagen mit über 100 Stundenkilometer auf der falschen Spur der Autobahn unterwegs. Die argentinischen Behörden gehen dem Verdacht nach, dass der Fahrer betrunken war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare