Unfall-Drama auf A3

Auto schleudert in Streifenwagen - der gerät ins Rollen und tötet Mann

Ein junger Mann ist am Sonntagmorgen mit seinem Wagen in eine Unfallstelle gerast. Er schleuderte in ein Polizeiauto, das sich daraufhin in Bewegung setzte - und einen Mann tödlich verletzte.

Waldaschaff - Ein 53-Jähriger ist auf der Autobahn A3 tödlich verletzt worden. Der Autofahrer hatte am frühen Sonntagmorgen zunächst einen Unfall zwischen Weibersbrunn und Bessenbach (Landkreis Aschaffenburg) verursacht, wie die Polizei mitteilte. Eine Streife sicherte die Unfallstelle.

Ein von hinten kommender 29-jähriger Autofahrer erkannte die gefährliche Situation offenbar zu spät, geriet ins Schleudern und krachte in das Polizeiauto. Der Streifenwagen rollte daraufhin einige Meter nach vorne und erfasste den 53-Jährigen und einen 28-jährigen Polizisten. Beide wurden lebensgefährlich verletzt, der 53-Jährige starb kurz danach im Krankenhaus. Der 29-Jährige wurde leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei standen der Streifenwagen und das Unfallauto auf dem Standstreifen. Die Unfallstelle war laut Mitteilung gut sichtbar mit Blaulicht und „weiterem Absicherungsgerät“ gesichert.

Zu einem schweren Unfall kam es in der Nacht auf der A9 bei Ingolstadt. Ein Lkw krachte in ein Polizeiauto - die Beamten wollten ein Pannenfahrzeug sichern. (Merkur.de*)

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Corona in Deutschland: Ausbruch bei Familienfeier - Virologe mit bitterem Dämpfer beim Impfstoff 
Corona in Deutschland: Ausbruch bei Familienfeier - Virologe mit bitterem Dämpfer beim Impfstoff 
Corona in Deutschland: Ausbruch bei Familienfeier - Virologe mit bitterem Dämpfer beim Impfstoff 
Coronavirus-Kollaps: In diesen zehn Ländern könnte eine zweite Welle drohen - auch in Deutschland
Coronavirus-Kollaps: In diesen zehn Ländern könnte eine zweite Welle drohen - auch in Deutschland
Coronavirus-Kollaps: In diesen zehn Ländern könnte eine zweite Welle drohen - auch in Deutschland
Tourismus-Video aus dem Süden versetzt Norditalien in Aufruhr - Türkei bleibt Risikoland, doch das hat Folgen
Tourismus-Video aus dem Süden versetzt Norditalien in Aufruhr - Türkei bleibt Risikoland, doch das hat Folgen
Tourismus-Video aus dem Süden versetzt Norditalien in Aufruhr - Türkei bleibt Risikoland, doch das hat Folgen
Nach Tafel-Besuch in Weilheim: Tüten voller Lebensmittel in den Müll gestopft - „Leider kein Einzelfall...“
Nach Tafel-Besuch in Weilheim: Tüten voller Lebensmittel in den Müll gestopft - „Leider kein Einzelfall...“
Nach Tafel-Besuch in Weilheim: Tüten voller Lebensmittel in den Müll gestopft - „Leider kein Einzelfall...“
Befragung im Bundestag: Linken-Frage bringt Merkel völlig zum kochen: „Dass ausgerechnet Sie ...“
Befragung im Bundestag: Linken-Frage bringt Merkel völlig zum kochen: „Dass ausgerechnet Sie ...“
Befragung im Bundestag: Linken-Frage bringt Merkel völlig zum kochen: „Dass ausgerechnet Sie ...“
Sommerprognose für Deutschland - Experte warnt: „Jederzeit kann diese Hitze ...“
Sommerprognose für Deutschland - Experte warnt: „Jederzeit kann diese Hitze ...“
Sommerprognose für Deutschland - Experte warnt: „Jederzeit kann diese Hitze ...“
Chaos in Bayern nach Gewitter-Sturm: Ist das Schnee im Juni? Ganzer Ort völlig weiß
Chaos in Bayern nach Gewitter-Sturm: Ist das Schnee im Juni? Ganzer Ort völlig weiß
Chaos in Bayern nach Gewitter-Sturm: Ist das Schnee im Juni? Ganzer Ort völlig weiß
WHO und RKI wollten bedeutsame Corona-Erkenntnis aus München nicht wahrhaben
WHO und RKI wollten bedeutsame Corona-Erkenntnis aus München nicht wahrhaben
WHO und RKI wollten bedeutsame Corona-Erkenntnis aus München nicht wahrhaben

Kommentare