Mitten auf der A73

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke

Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 

Ebensfeld - Weil er niesen musste, ist ein Autofahrer auf der Autobahn 73 in Oberfranken mit Karacho gegen eine Leitplanke gedonnert. Beim Aufprall riss das rechte Vorderrad ab und der Wagen schlitterte noch mehr als 200 Meter an der Schutzplanke entlang, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 31 Jahre alte Fahrer und seine zwei Jahre jüngere Begleiterin blieben aber unverletzt.

Den Mann aus Thüringen war am Freitag auf Höhe Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) der Nieszwang überkommen, wie es die Beamten formulierten. Beim Niesen verriss er dann das Lenkrad so stark, dass er ungebremst mit rund 120 Stundenkilometern in die rechte Leitplanke fuhr. Das Auto sei nach dem Unfall nur noch Schrott.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag (13.30 Uhr) ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht Ansbach verantworten.
Unglaublich! 32-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Eisige Kälte, Dauerfrost, zweistellige Minusgrade. Der Winter zieht nochmal richtig an zum Schluss. Das Kältephänomen „Arctic Outbreak“ bringt die polaren Temperaturen …
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote
Die Zahl der Unfalltoten in Bayern ist so niedrig wie nie. 2017 starben 608 Menschen. Insgesamt gab es aber mehr Unfälle – besonders im Schwerverkehr. Auch Raser und …
Mehr Schwerlast-Unfälle, aber weniger Tote
Klimawandel in Bayern: Simbach war erst der Anfang
Hitze, Nässe, Trockenheit – der Klimawandel macht sich auch in Bayern bemerkbar. Bei einem Symposium warnen Wissenschaftler vor den Gefahren. Wasser- und Landwirtschaft …
Klimawandel in Bayern: Simbach war erst der Anfang

Kommentare