Ursache noch unbekannt

Unfall auf der B31: 41-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 31 bei Bodolz (Landkreis Lindau) ist ein 41 Jahre alter Mann gestorben und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.

Bodolz - Nach Angaben der Polizei war der 41-Jährige am Samstagmorgen mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit dem Auto des 52-Jährigen zusammengestoßen. Beide Autofahrer mussten von der Feuerwehr aus den zerstörten Fahrzeugen befreit werden.

Der 41-Jährige starb noch am Unfallort, der 52-jährige Schwerverletzte wurde im Lindauer Krankenhaus erstversorgt und dann in eine Fachklinik verlegt. Seine neun und 17 Jahre alten Söhne, die auch im Auto saßen, wurden leicht verletzt. Beide Autos hatten einen Totalschaden von rund 30 000 Euro. Die B31 war in beide Richtungen über drei Stunden komplett gesperrt. Die Unfallursache wird derzeit noch ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Seit Mittwochabend wurden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst. Nun ist das Duo wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Polizei gibt Details der Geschichte der …
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen und Details zum mutmaßlichen Täter genannt. Doch vieles ist ungeklärt. 
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Die Bergwacht Freilassing muss von einem Urgestein Abschied nehmen: Hans Putzhammer starb am Nikolaustag. In der Region war er bekannt wie ein bunter Hund.
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
Die Polizei hat in Mittelfranken rund 90 Kilogramm Haschisch sichergestellt und fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund

Kommentare