Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses
+
Den Rettern bot sich am Unfallort ein Bild des Schreckens.

Tödlicher Verkehrsunfall

Auto kollidiert mit Lkw: Wagen wird zerrissen

Altötting - Am Dienstagmittag ist es auf der B12 zwischen Markt und Simbach (Landkreis Altötting) zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Den Rettern bot sich ein schreckliches Bild.

Wie die Polizei mitteilte, ist es im Gemeindebereich von Stammham (Landkreis Altötting) am Dienstagmittag auf der Bundesstraße 12 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Auto war frontal mit einem Lkw kollidiert. Zeugen hatten beobachtet, wie der Autofahrer zuvor mehrere Fahrzeuge überholt hatte. Bei einem Überholmanöver hatte er den entgegenkommenden Laster übersehen und war mit ihm zusammengeprallt.

Der Aufprall war so heftig, dass der Wagen in zwei Teile gerissen wurde und dann in Brand geriet. Der Autofahrer zog sich tödliche Verletzungen zu. Durch die herumfliegenden Fahrzeugteile des Autos wurde ein weiterer Wagen beschädigt. Dessen drei Insassen kamen leichtverletzt in ein Krankenhaus. Rettungskräfte, Feuerwehren sowie die Polizei mit mehreren Streifen waren vor Ort. Die B12 war für etwa vier Stunden gesperrt.

Bilder: Tödlicher Unfall auf der B12 - Wagen zerrissen

Bilder: Tödlicher Unfall auf der B12 - Wagen zerrissen

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion