Auf B533 bei Grafenau

Autofahrerin schleudert in Gegenverkehr - tot

Grafenau - Eine 53-Jährige ist auf der B 533 bei Grafenau im bayerischen Wald mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten. Es kam zu einem Zusammenstoß. Die Frau starb bei dem Unfall.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 533 kurz vor Grafenau ist eine 58-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war die Autofahrerin in der sogenannten „Elsenthaler Leite“ Richtung Grafenau unterwegs, als sie in einer Rechtskurve auf den Seitenstreifen fuhr und ins Schleudern geriet. Mit der Fahrerseite prallte sie am Freitagnachmittag in ein Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn, wurde dabei eingeklemmt und getötet. Die Menschen in dem entgegenkommenden Auto wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 15 000 Euro. Die Strecke war drei Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Weil ein Tierarzt nach der Kastration eines Pferdes nicht mehr nachkontrollierte, waren weitere Behandlungen nötig. Der Tierbesitzer verlangte diese Kosten zurück und …
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Drei junge Männer lieferten sich am Samstagabend auf der B17 ein illegales Straßenrennen. Ihr Pech: Die Polizei war wachsam und zog die Autos ein. Nun könnte es sein, …
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sechsfache fahrlässige Tötung: Im Januar starben sechs Teenager an einer Kohlenmonoxidvergiftung in einer Gartenlaube. Nun steht der Besitzer vor Gericht. 
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
München - Heute heulen die Sirenen in Bayern: Um Punkt 11 Uhr gibt es am Mittwoch, 18. Oktober 2017, einen Probealarm. Alle Infos zum Sirenenalarm in Bayern.
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion