+
An Bahnübergängen, die nicht mit Schranken gesichert sind, kommt es immer wieder zu Unfällen. (Archivbild)

Unfall am Bahnübergang: Auto in zwei Stücke gerissen

Pfaffenhausen/Kempten - Das Auto einer 52 Jahre alten Frau ist am Dienstagabend auf einem Bahnübergang in Pfaffenhausen (Kreis Unterallgäu) von einem Zug erfasst und in zwei Teile gerissen worden.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, wurde der Wagen der 52-Jährigen beim Zusammenprall mit dem Zug in zwei Stücke gerissen. Obwohl das Auto nur noch ein Schrotthaufen ist, wurde die Frau bei dem Unfall nur leicht verletzt.

Der Bahnübergang sei gut einsehbar und daher nur mit einem Andreaskreuz gekennzeichnet. Offensichtlich hatte die Frau den herannahenden Zug trotzdem übersehen. Der Zugführer erlitt einen Schock, die rund 25 Fahrgäste blieben unverletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Es gibt wieder mehr Honig
36,1 Kilogramm Honig haben die bayerischen Imker dieses Jahr im Schnitt pro Bienenvolk geerntet. Eine Menge, mit der sie zufrieden sind – obwohl im Frühjahr viele Blüten …
Es gibt wieder mehr Honig
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Ein Motorradfahrer ist am frühen Montagmorgen bei Binswangen im Landkreis Dillingen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto tödlich verunglückt.
Motorradfahrer nach Zusammenstoß mit Auto gestorben
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück

Kommentare