Bei Pegnitz

Auto gerät ins Schleudern und kracht in anderen Wagen: Zwei Tote

Bei einem schweren Unfall nahe Pegnitz sind ein junger Mann und seine Beifahrerin (beide 24) tödlich verletzt worden. Der Fahrer war mit seinem Wagen ins Schleudern geraten.

Pegnitz - Nach einem Verkehrsunfall im Landkreis Bayreuth sind ein 24 Jahre alter Mann und seine gleichaltrige Beifahrerin ihren Verletzungen erlegen. Am Dienstagabend war das Auto der beiden nahe Pegnitz auf regennasser Fahrbahn frontal mit einem anderen Wagen zusammengekracht. Danach überschlug sich das Fahrzeug. Die Feuerwehr musste die beiden Insassen aus dem Wrack befreien. Mit schwersten Verletzungen kamen der Mann und die Frau ins Krankenhaus. 

In der Nacht zum Mittwoch starb zunächst der 24-Jährige, am Mittwochmorgen auch die Beifahrerin, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte. Der 55 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
In den Mittagsstunden des Samstags gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Verletzte und Todesopfer habe es nicht gegeben.
Großbrand in Ankerzentrum für Asylbewerber - 500 Menschen evakuiert
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
An einem Bahnübergang in Niederbayern ist eine 42-Jährige in ihrem Auto von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden.
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz
Bei einem Brand in einem Sägewerk in Rehau im Landkreis Hof ist in der Nacht auf Samstag ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.
Spektakulärer Brand im Landkreis Hof: 250 Retter im Einsatz

Kommentare