Zu Schnell: Auffahrunfall fordert Toten

Buttenheim - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 73 ist am Montag nahe Buttenheim im Landkreis Bamberg ein Mensch gestorben, zwei weitere wurden schwer verletzt.

Ein 43-jähriger Autofahrer fuhr nach Polizeiangaben aus bislang unbekannten Gründen mit sehr hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Wagen auf.

Das vordere Auto wurde von der Fahrbahn geschleudert und überschlug sich - der 66-jährige Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin wurde schwer verletzt. Das Fahrzeug des 43-Jährigen blieb auf dem Dach in einem Acker liegen, der Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion